Immer wieder mal taucht die Izh auf Oldtimer-Märkten, in Kleinanzeigen und natürlich auch in Ebay auf. So richtig anzufangen wissen damit die Wenigsten etwas.

Oft geschmäht als "Russenschrott", soll diese Seite ein bißchen Aufklärung darüber bringen, was die Izh (und hier insbesondere die Izh-49) eigentlich ist und welche Bedeutung sie in der früheren Sowjetunion und den "Ostblock-Staaten" gehabt hat.

Und nein, es ist keine Kopie der DKW NZ 350, sondern zunächst die Izh-350 wurde auf den Original-Fertigungsmaschinen aus dem DKW-Werk Zschopau produziert, die als Reparationsleistungen nach Izhewsk an den Ural wanderten.

Vielleicht gelingt es mir mit dieser Seite ja, etwas mehr Licht in die Geschichte der Izh-49 zu bringen. Und ich freue mich über jeden, der dazu beiträgt, meinen bescheidenen Wissensstand zu erweitern.

 

Ich bin kein Profi bei der Gestaltung einer Web-Site, und die "Alte" ist durch Umgestaltung des Baukastens von web.de komplett weggebrochen. Ärgerlich, aber der Neuaufbau ist ja jetzt auch die Chance, dem Ganzen einen neuen Anstrich bzw. Update zu geben. Und habt Geduld mit mir, das ist ein Hobby.

 

Verbesserungsvorschläge, Korrekturen und sonstige Hilfen, vor allen Dingen alle Infos zur Izh nehme ich natürlich gerne an. Benutzen Sie dafür einfach das Kontaktformular.

 

NEUES AUF DIESER SEITE:

 

Zugang zum Izh-Forum:  http://izh-49.forumprofi.de/index.php

 

16.02.2014

Na ja, zuerst muss ALLES wieder neu aufgebaut werden, zum Glück habe ich die alten Texte gesichert.